Ü35: Verdienter MTV-Sieg zum Saisonabschluss

Am 26. und letzten Spieltag (01.06.2018) ging es für den MTV Altlandsberg zur SpG Herzfelde/Rüdersdorf. Die Mannschaft wollte sich mit einem Sieg für die Hinspielniederlage revanchieren und gleichzeitig den 4. Tabellenplatz sichern. Trainer Krautien verordnete eine eher defensive Marschrichtung, um dem Gegner zunächst kompakt entgegenzutreten und vor allem über schnelles Umschaltspiel für Torgefahr zu sorgen. Dafür standen diesmal 14 Spieler zur Verfügung, mit einem 3-2-4-1-System ging es ins Spiel. Nach einer 15-minütigen Verzögerung wegen Gewitter und Starkregen konnte das Spiel schließlich angepfiffen werden.

Die Vorgabe des Trainers ging mehr als gut auf. Die Gastgeber fanden wenig bis gar keine Anspielstationen in der Offensive und wurden weit vom MTV-Tor ferngehalten. In die Gegenrichtung zeigten sich die Altlandsberger bei schnellen Kontern sofort gefährlich. Schon nach fünf Minuten die Gäste-Führung: Adrian Slavu marschiert in die gegnerische Hälfte und steckt dann durch in den Lauf von Oliver Bartelt, der eiskalt zur Führung abschließt. Ein Spielstand, der den Gästen natürlich in die Karten spielte. Geduldig warteten die MTV-Kicker auf ihre Möglichkeiten. Elf Minuten nach dem Führungstreffer erhöhte Oliver Bartelt dann sein Torkonto erneut: eine Ecke von Riccardo Orlowsky erwischt er mit dem Kopf und vollendet ins lange Eck. Nun ging es Schlag auf Schlag: ein weiterer schneller Gegenangriff (21. Minute) landet über mehrere Stationen bei Jens Runge, dessen scharfe Hereingabe von rechts ein Verteidiger der Heimmannschaft ins eigene Tor grätscht. Weitere zwei Zeigerumdrehungen später dann eine erneute Hereingabe von rechts – diesmal von Oliver Bartelt – André Hinze scheitert auf Höhe des Elfmeterpunktes noch am Torwart, doch Tim Hoheisel lauert im Rückraum und staubt aus ca. 12 Metern ab. Die endgültige Entscheidung. Auch der Heimmannschaft war nun klar, dass es heute nichts zu holen gibt, zu souverän präsentierte sich der MTV in den ersten 40 Minuten.

Trainer Krautien war in seiner Halbzeitansprache dementsprechend hochzufrieden mit Halbzeit eins. Die Mannschaft sollte einfach so weitermachen.

In der zweiten Halbzeit bot sich zunächst das gleiche Bild: Herzfelde/Rüdersdorf lief erfolglos an, Altlandsberg konterte. So gab es erst in der 54. Minute die erste gefährliche Torannäherung der Gastgeber, Torwart Elmer konnte jedoch klasse parieren. Beim MTV fehlte auf der Gegenseite bei den teilweise gut herausgespielten Angriffen das notwenige Abschlussglück. Vor allem der eingewechselte Dennis Hellwig vergab mehrere Hochkaräter. So plätscherte das Spiel ab Mitte der zweiten Hälfte dann seinem Ende entgegen. Erst in den letzten 10 Minuten, als die Konzentration der Gäste etwas nachließ, konnten die Heimmannschaft das Ergebnis noch etwas korrigieren. So trafen Daniel Kampczyk in der 70. Minute per Lupfer und Sven Karsten in der 75. Minute per Abstauber nach einer zu kurz abgewehrten Ecke. Nahezu zeitgleich mit dem Ende des Regens pfiff der gute Schiedsrichter Dr. Schachler das Spiel und somit die MTV-Saison 2017/2018 ab.

Fazit: Ein verdienter Sieg des MTV Altlandsberg mit einer herausragenden ersten Halbzeit, der am Ende der Saison Platz 4 sichert.

Startelf: Enrico Elmer (TW) – Adrian Slavu, André Rahmig (C), Stefan Henkel – Jens Runge, Marko Krell – Tim Hoheisel, André Hinze, André Giebe, Riccardo Orlowsky – Oliver Bartelt

Reservebank: Veit Kastirr (TW), Dennis Hellwig, Mario Münch

TH