Herren: Sieg beim Kartenfestival beim SV Gartz

Herren: Sieg beim Kartenfestival beim SV Gartz

Am Samstag hieß es rauf auf die A11 und ab in den Norden zum SV Gartz. Der MTV legte auch los wie die Feuerwehr und ging schon nach 2. Minuten durch unseren Chris Wunder in Führung. Er nutzte den Abpraller vom gegnerischen Torhüter und schob zum 0:1 ein. Danach gab es die erste Gelbe Karte für die 1860`er und in der 24. Minute musste der Gartz-Keeper mit glatt Rot vom Feld. Unsere Jungs konnten sogar in der 26. Minute durch ein Winkeltreffer per Freistoß, natürlich getreten von Eric Habermann, auf 0:2 erhöhen. Dann gab es den Pausenpfiff.

Nach der Pause die nächsten zwei gelben Karten für den MTV und eine für den Gegner, der auch in der 63. Minute durch einen Elfer den Anschlusstreffer erzielen konnte. Kevin Borowski konnte in der 68. Minute den alten Abstand wiederherstellen und nun stand es wieder 1:3. Dann die rote Karte für unseren Pfeiler im Tor Pascal Hinkelmann und der neue Anschluß per Elfmeter zum 2:3. Vier Minuten später kam es wie es kommen sollte, der Ausgleich durch den Gastgeber. Die 1860´er blieben aber stabil und wollten den Auswärtserfolg. Spielentscheidend dann die nächste rote Karte für Gartz nach langem Ball aus der Abwehr und dem Foul an unseren Stürmer im Strafraum. Den anschließenden Elfmeter konnte Eric zum 3:4 verwandeln. Ein Spiel mit insgesamt acht Karten (8 roten und 5 gelben).

Es bleibt eine unbeständige Saison unserer Mannschaft. Der MTV möchte aber nächsten Samstag gegen Joachimsthal eine Serie starten. Kommt und unterstützt uns, so wie gegen Gartz. Vielen Dank für den Support!

Herren: Unentschieden gegen Prenzlau

Herren: Unentschieden gegen Prenzlau

Am 8. Spieltag empfingen wir den Aufsteiger der Uckermarkliga der letzten Saison den FSV Rot Weiß Prenzlau. Prenzlau steht mit fünf Punkten mehr auf ihrem Konto auf Platz neun der Tabelle und befindet sich nach Beginn der Landesklasse-Saison im sicheren Mittelfeld. Mit der Motivation sich diesen Gegner in der Tabelle zu nähern ging es ins Spiel.

Altlandsberg versuchte von Beginn an mit einer kompakten Formation den höheren Anteil an Ballbesitz des Gegners auszugleichen und mit schnellen Kontern ihre gewohnten Nadelstiche zu setzen. In der 27. Minute kam dann der lange Ball in den Lauf von Max Hanke und der platzierte diesen unaufgeregt in die rechte Ecke vom gegnerischen Tor. Prenzlau bestimmte trotzdem weiterhin das Spiel, kam aber im letzten Drittel der 1860´er nur zu wenigen Chancen.

Verletzungsbedingt gab es schon in der ersten Hälfte den Wechsel von Kevin Borowski für Lorenz Behrendt und in der zweiten Hälfte von Dominique Winkler für Alexander Heckendorf. Der Druck von Prenzlau stieg von Minute zu Minute und Altlandsberg gelang es mit ihrem Ballbesitz nicht für ausreichend Entlastung zu sorgen. Unserem Pascal im Tor gelang wieder mal eine sehr gute Partie und ihm verdanken wir die lange Führung, die aber in der 77. Minute durch eine gute Hereingabe von rechts der Prenzlauer und dem noch besseren Kopfball von Danny Blume ein Ende fand. Platziert in die linke Ecke unseres Kastens hatte Kalito keine Chance. Mit einem Punkt wollte der Gegner aber nicht abreisen und behielt den Druck aufrecht. Weiterhin sorgte unser Keeper mit großartigen Paraden für das Bestehen des Unentschiedens. Für die 1860´er gab es noch Möglichkeiten durch Standardsituationen für einen Torvorsprung, gefährlich wurde es einmal aber der Gegner verhinderte willensstark.

Am 28.10. fahren wir nach Sachsenhausen, dort treffen wir auf die zweite Mannschaft von TUS 1896. Nach Niederlagen der TUS aus den letzten zwei Spielen, gilt es für unser Team dort selbstbewusster aufzutreten und wieder Punkte nach Hause zu holen.

Herren: die ersten drei Punkte nach Aufsteigerduell

Herren: die ersten drei Punkte nach Aufsteigerduell

Am 30.09.2023 entschieden unsere Herren vom MTV das Match gegen die Zweitvertretung von SV 1908 Grün-Weiss Ahrensfelde mit 2:0 für sich und fuhren damit den ersten Sieg in dieser Saison ein.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaften lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Mit einem Doppelwechsel holte Daniel Lüß Andrew Neumann und Oliver Kluschke vom Feld und brachte Ricardo Hantschke und Marcel Riemer ins Spiel (58.). Mit Lorenz Behrendt und Dominique Winkler nahm Martin Weidner in der 64. Minute gleich zwei Spieler aus der Startformation vom Feld. Ersetzt wurden sie von Norman Streubel-Raidt und Julien Stöcking. Das Warten der knapp 70 Zuschauer auf den ersten Treffer hatte erst mit dem Tor von Max Hanke zum 1:0 für den MTV 1860 Altlandsberg in der 72. Minute ein Ende. Kevin Borowski stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für die Gäste her (87.). Schlussendlich reklamierte der MTV 1860 Altlandsberg einen Sieg in der Fremde für sich und wies SV 1908 Grün-Weiss Ahrensfelde II mit 2:0 in die Schranken.

Mit drei Punkten im Gepäck verließ der MTV 1860 Altlandsberg die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 14. Tabellenplatz.

Am kommenden Freitag steht das erste Abendspiel unter der neuen Flutlichtanlage am Bollensdorfer Weg in Altlandsberg an. Nach einer feierlichen Eröffnung mit allen Beteiligten wollen die 1860`er die nächsten Punkte holen.

Herren: beim Spitzenreiter am Punkt vorbei

Herren: beim Spitzenreiter am Punkt vorbei

Am 22.09.2023 und dem 4. Spieltag trafen wir im Abendspiel auf den, seit Saisonstart ungeschlagenen, Angermünder FC. Ein Gegner der sich im Sommer mit etlichen Neuzugängen verstärkte und sicherlich um den Aufstieg mitspielen will und wird. Nach unserem Punktgewinn im Heimspiel zuvor, zeigten die MTV- Jungs erneut eine defensive starke Leistung. Zwar hatte der Gegner deutlich mehr Ballbesitz, echte Großchancen gab es jedoch fast nicht. Genau diese eine Großchance nutze Tony Oppelt abgezockt, als er alleine vor unserem Kalli stand und ihm keine Chance ließ. Am Ende gingen wir volles Risiko und nach einer Ecke hatte unser Verteidiger Martin Spranger die Chance auf den Ausgleich. Leider nutzten wir diese Möglichkeit nicht. Eine Niederlage die wir im  positiven und negativen richtig einschätzen.

Am kommenden Samstag treffen wir im fünften Liga- und vierten Auswärtsspiel auf Ahrensfelde.

Herren: erster Punkt nach Derby!

Herren: erster Punkt nach Derby!

Bildmitte: der zweifache Torschütze Eric Habermann

Am 16.09.2023 und dem 3. Spieltag hieß es „Derby-Time“ in unserer Bollensdorf-Arena. Unsere Jungs trafen zum ersten Liga-Heimspiel auf den FC Strausberg und es sollte an dem Samstag das Spiel in der Landesklasse-Nord sein, mit der höchsten Zuschauerbeteiligung. Fast 200 Beobachter fanden den Weg zu uns und wollten bei herrlichstem Wetter das Duell der Lokal-Rivalen sehen. Bei den Gästen aus Strausberg hatte man von Beginn an den Eindruck, sie wollten zeigen wer die längere Zeit oberklassiger spielt. Der MTV geriet schon in den Anfangsminuten stark unter Druck und es ist unserem Keeper Kalito zu verdanken, dass Altlandsberg nicht mit mehr als einem Gegentor in die ersten 15. Minuten startete. Maximilian Tutzschke brachte die Strausberger schon nach 5. Minuten in Führung, nach gutem Spiel über deren rechte Seite. Strausberg baute mit einer Dreier-Kette beharrlich und sicher ihr Spiel auf, selten gelang es uns erfolgreich anzurennen und das zu unterbinden. In der 29. Minute folgte das 0:2 zentral durch Nico Paepke. Durchaus eine Situation, die dem MTV aus den ersten drei Pflichtspielen Vertraut war. Wer aber die letzte Saison der 1860`er beobachtete, wusste das es sich lohnt bis zum Schluss am Platz zu bleiben und zu hoffen. Zwar blieb Strausberg die spielbestimmende Mannschaft, nun setzte der MTV aber immer mehr Nadelstiche und kam öfter vor das Tor der Strausberger. In der 42. Minute bekam Eric Habermann die Möglichkeit in Form eines direkten Strafstoßes und netze, wie auch so oft in der letzten Spielzeit, ein. Kurz danach dieselbe Situation 20 Meter vor dem Kasten der Strausberger. Diesmal ging der abgefälschte Ball unten an den linken Pfosten aus Sicht des Schützen. Noch vor der Halbzeit gab es eine Rote Karte gegen einen Strausberger Spieler. Schiedsrichter Carlos Ryll vernahm die Beleidigung gegen ihn und reagierte mit dem Platzverweis. Der Anschlusstreffer und zweite Halbzeit Überzahl-Spiel für Altlandsberg – jeder wusste, da geht doch noch was.

Das Spiel nun ausgeglichener, Altlandsberg mit starkem Willen die ersten Punkte im Heimspiel zu holen. Mitte der zweiten Hälfte gab es einen harten Zweikampf mit Beendigung des Spieles für Maximilian Tutzschke, der sich leider schwer verletzte. Wir wünschen Maximilian alles Gute und baldiges zurückkommen. In der 75. Minute dann ein Handspiel in der Box von Strausberg und die Möglichkeit für Habermann auszugleichen, nutzte er auch und sorgte für den Ausgleich. Dann ging es hin und her, mit großen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Eine nutze dann unser Neuzugang Max Hanke. Er stand blank nach schönem Spielzug vor dem Strausberger Tor und verwandelte. Bedeutet für Strausberg, volles anrennen und Risiko gehen in den letzten Minuten. Das zeigte sich leider, aus Sicht der 1860´er, erfolgreich und in der 8. Minute der Nachspielzeit sprang der Ball nach einem Lattentreffer vor die Füße von Sven Müller und sorgte mit dem Treffer für das 3:3.

Mit dem späten Gegentor fühlt es sich doch an wie eine Niederlage, dennoch halten unsere Jungs den Kopf hoch und feiern somit den ersten Punkt nach langer Zeit seit der letzten Spielzeit in der Landesklasse.

SH